Wichtige Information -
bitte beachten.

Bestellungen von Messintentionen müssen mindestens 14 Tage vor Vermeldung im Pfarrbüro abgegeben werden.
Kurzfristige Bestellungen können nicht berücksichtigt werden.

Aktuelle Ausgabe.
12.01.21 - 31.01.21
19.12.20 - 10.01.21 (Sonderausgabe)
Wir schauen nach vorn. Und weil das nur geht, wenn auch Vergangenheit angeschaut, wahrgenommen ist, feiern wir in dieser Woche noch etwas, was vergangen ist: in allen Werktagsgottesdiensten feiern wir Epiphanie, gehen mit den Sterndeutern los und schließen die Woche am Sonntag, 17.01. mit dem Fest der Taufe des Herrn ab. Eine Woche länger (Weihnachten) halt. Weil wir nicht nur Kirchen dekorieren - herzlichen Dank an dieser Stelle allen für Krippenaufbau und Baum aufstellen - sondern weil das Aufgebaute und Geschmückte in der Kirche der Liturgie dient.
Bernd Mönkebüscher, Pfr.

Personalie.
Liebe Christen im Hammer Westen. Nachdem der Pastoralverbund Hamm-Mitte-Westen in einer langen Ungewissheit war, mit welcher Besetzung im Pastoralteam es weitergehen kann, hat das Erzbistum Paderborn einen Vorschlag der Gremien aufgegriffen: die Leitung des Pastoralverbundes Hamm-Mitte Westen bleibt bei Pfarrer Mönkebüscher, er wird gleichzeitig Pfarradministrator in der Pfarrei St. Peter und Paul und Pfarrverwalter in der Pfarrei St. Laurentius. Vikar Hufelschulte hatte eine 50% Beauftragung für Stadtjugendarbeit; diese Beauftragung erlischt zum 31.10. und er arbeitet schwerpunktmäßig im Pastoralverbund Hamm-Mitte-Westen. Ebenfalls bekommt Pfarrer Nordhues zum 01.11. eine Beauftragung zur seelsorglichen Mitarbeit im Hammer Westen. Wir alle hoffen, mit dieser „Regelung“ gut weiter arbeiten zu können dank der vielen ehrenamtlich Mitdenkenden und Mitarbeitenden und auch dank aller in beiden Pastoralverbünden Hamm-Mitte-Westen und Hamm-Mitte-Osten kirchlich angestellten Mitarbeitenden.
Bernd Mönkebüscher

WA-Bericht vom 2.10.2020

Corona 2020/21. Wir bitten weiterhin um Ihre frühzeitige Anmeldung zu den Gottesdiensten, auch zu den Werktagsgottesdiensten, telefonisch zu den Sprechzeiten des Pastoralverbundsbüros oder per E-Mail mit Namen, Anschrift und Telefonnummer, oder über die Homepage des Pastoralverbundes (www.pvhmw.de) unter dem Button Gottesdienste, Anmeldung. Die bisherigen Regelungen zu Gottesdiensten bestehen fort.

Bei einer festgestellten Inzidenz über dem Wert von 35 (Gefährdungsstufe 1) tragen Gottesdienstbesucher/innen durchgängig eine Mund-Nase-Bedeckung, also auch am Sitzplatz und auf dem Weg zum und vom Kommunionempfang. Ausgenommen sind Zelebranten und alle liturgischen Dienste, soweit sie sich im Altarraum aufhalten. Also muss die Mund-Nase-Bedeckung im Kirchenraum durchgängig getragen werden. Leider beeinflusst die Corona- Pandemie zumindest nach jetzigem Kenntnisstand das Heizen in den Kirchen: Eine relative Luftfeuchte von 50 – 60 % mindert die Infektiosität der in den Aerosolen befindlichen Coronaviren. Ursache dafür ist der Salzgehalt im Aerosol. Die relative Luftfeuchte lässt sich in der Regel durch die Raumtemperatur direkt beeinflussen. Ist die Luft wärmer, sinkt die relative Feuchte, ist es kühler, steigt sie. Mittlerweile ist es sicher, dass die Infektion über Aerosole einer der Hauptinfektionswege ist. Der Verteilung von Aerosolen muss also nach Möglichkeit entgegengewirkt werden.
In der Heizperiode stehen wir vor dem Problem, dass Heizungen und insbesondere Warmluftheizungen eine starke Luftzirkulation im Raum verursachen. Daher sollten Heizungsanlagen ca. 30 Minuten vor der Nutzung des Raumes ausgeschaltet werden. Die Luft kann sich dann rechtzeitig vor Eintreffen der Besucher/innen beruhigen. Die nordrhein-westfälischen Diözesen und die evangelische Landeskirche raten dazu an, die Kirchen nicht zu den Gottesdiensten so aufzuheizen wie gewohnt, sondern eine Grundtemperatur von maximal 12 °C dauerhaft zu halten, um die Luftbewegungen so gering wie möglich zu halten und die Luftfeuchtigkeit möglichst nicht unter 50 % sinken zu lassen. Die beschriebene Maßnahme führt zu keinerlei Beeinträchtigungen oder Schädigungen am Kircheninventar, insbesondere auch nicht an den Orgeln. Uns allen ist bewusst, dass diese Maßnahme trotz wärmerer Kleidung, die dann zur Gottesdienstfeier zu tragen sinnvoll und nötig ist, eine nicht unerhebliche Einschränkung bedeutet.

Hinweise zum Beheizen und Lueften in Kirchen

Weitere aktuelle Informationen.
Seit Ende März läuten allabendlich die zwei tiefsten Glocken unserer Kirchen. Damals eingeführt mit dem Aussetzen der Gottesdienste hat dieses Läuten als ein Gedenk- und Gebetsläuten einen festen Platz im Empfinden vieler Menschen bekommen. Angesichts der herausfordernden Situation, die uns das Corona Virus bereitet, soll das abendliche Mahn- und Gedächtnisläuten um 19.30 Uhr auch zu Weihnachten und darüber hinaus erklingen als ein Zeichen der Verbundenheit: wir denken aneinander, wir beten füreinander.

Wir bitten weiterhin um Ihre Anmeldung zu den Gottesdiensten, auch zu den Werktagsgottesdiensten, telefonisch zu den Sprechzeiten des Pastoralverbundsbüros, über oder sehr gerne auch per E-mail unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift und Telefonnummer.
 
Wir bitten darum nicht, um Ihnen das Leben schwer zu machen, sondern um die derzeit begrenzte Anzahl der Plätze in unseren Kirchen „managen“ zu können, weil wir es möglichst vermeiden möchten, Menschen, die sich zum Gottesdienst aufmachen, an der Kirchentüre abweisen zu müssen, sollten die Plätze alle belegt sein. Im Vorfeld könnten wir dann nämlich noch auf eine andere Gottesdienstzeit verweisen. Bislang hat es zwar immer noch geklappt, aber einige Male nur ganz knapp.

Das Büro schließt Freitagmittags um 12.00 Uhr. Danach ist eine Bearbeitung nicht mehr möglich. Wir bitten um Respektierung der Arbeitszeiten.

Weiterhin gilt die Abstandsregel von 1,50 m, die uns ziemlich eingrenzt. Und die Aufnahme von Namen und Anschrift der Gottesdienst Feiernden ermöglicht im Falle einer Ansteckung eine schnelle Rückverfolgung.

Nach wie vor müssen die Weihwasserbecken leer bleiben, und es ist keine Mundkommunion möglich.

Die Kirchenvorstände haben zur Öffnung der Pfarrheime Rahmenbedingungen geschaffen, die auf der Homepage und im Pfarrbüro bereit liegen und auch in den Pfarrheimen aushängen werden. DasCorona-Schutzkonzept orientiert sich an den Vorgaben von Bund, Land, Kommune und dem Erzbistum Paderborn. Dennoch wird es immer nur eine Momentaufnahme sein, da wir nicht wissen, wie sich die Lage entwickeln wird. Es kann zu weiteren Öffnungen oder zu weiteren Einschränkungen kommen. Wichtig ist, dass ab sofort sämtliche bisher gebuchten Termine hinfällig sind. Alle Gruppierungen müssen sich ab Ende Juli neu im Pfarrbüro anmelden. Diese Anmeldung gilt erst als verbindlich, wenn ein Verantwortlicher einer jeden sich treffenden Gruppe eine Verpflichtungserklärung unterschreibt. Diese muss im Pastoralverbundsbüro eine Woche vor einem angesetzten Treffen vorliegen. Denn für die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltungen sind die Gruppen selbst verantwortlich.
Für externe Nutzung wenden Sie sich bitte an das Pastoralverbundsbüro.

Corona-Schutzkonzept

Und wir danken ausdrücklich allen, die sich vor den Gottesdiensten einfinden und als Empfangsdienst allen Mitfeiernden einen guten Eingang in die Kirche ermöglichen und gegebenenfalls bei der Platzfindung behilflich sind. Wer hierbei auch mithelfen möchte, kann sich gern im Pfarrbüro melden, denn dieser Dienst ist zumindest an den Wochenenden unentbehrlich.
 

KREUZ und QUER.
KREUZ und QUER - Katholisches Magazin für Hamm | Ausgabe 1/2019
KREUZ und QUER - Katholisches Magazin für Hamm | Ausgabe 2/2018
KREUZ und QUER - Katholisches Magazin für Hamm | Ausgabe 1/2018
KREUZ und QUER - Katholisches Magazin für Hamm | Ausgabe 2/2017
KREUZ und QUER - Katholisches Magazin für Hamm | Ausgabe 1/2017

Interesse an beruflicher Tätigkeit im kirchlichen Dienst? Ob in einer Einrichtung des Erzbistums Paderborn, in einem der Gemeindeverbände oder in einer Kita: Auf der Webseite www.perspektivekirche.de/jobboerse finden Sie erzbistumsweit Stellen - mit Details und wie Sie sich bewerben können. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
 
Impressum | Rechtliche Hinweise/Datenschutz | Sitemap | Kontakt