Kir­chen­vor­stand — Auf­ga­be und Verantwortung

Auf­ga­be. In allen Kir­chen­ge­mein­den des Erz­bis­tums Pader­born gibt es einen Kir­chen­vor­stand, der von den Gemein­de­mit­glie­dern gewählt wird. Der Kir­chen­vor­stand ist ein Instru­ment der Mit­be­stim­mung und Selbst­ver­wal­tung durch die Gemein­de­mit­glie­der und für die Ver­mö­gens­ver­wal­tung der Gemein­de zustän­dig. Auf die­se Wei­se unter­stützt er sie bei der Erfül­lung ihrer seel­sorg­li­chen und cari­ta­ti­ven Auf­ga­ben. In der Regel besteht das Gre­mi­um aus dem Pfar­rer oder dem lei­ten­den Geist­li­chen der Kir­chen­ge­mein­de und den von den wahl­be­rech­tig­ten Gemein­de­mit­glie­dern gewähl­ten Frau­en und Männern.

Ver­ant­wor­tung. Im Rah­men des gesetz­li­chen Auf­tra­ges zur Ver­mö­gens­ver­wal­tung besteht sei­ne Auf­ga­be – neben der Auf­stel­lung des Haus­halts­plans und der Ver­ab­schie­dung der Jah­res­rech­nung – ins­be­son­de­re in der akti­ven Mit­sor­ge und Mit­ar­beit für die Ein­rich­tun­gen der Gemein­de (z. B. Kir­che, Kin­der­gar­ten, Pfarr­heim oder Fried­hof) sowie der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. Teil­wei­se kommt auch die Mit­ar­beit in den Gre­mi­en des Pas­to­ral­ver­bun­des hin­zu, dem die Kir­chen­ge­mein­de ange­hört. Von zuneh­men­der Bedeu­tung für die Arbeit des Kir­chen­vor­stands ist außer­dem die Ent­las­tung des Pfar­rers von Verwaltungsaufgaben.

Kir­chen­vor­stand St. Lau­ren­ti­us — Mitglieder

Dirk Bein­ru­cker, Fried­helm Die­mel jr., Wer­ner Die­mel, Karo­la Hen­nig, Andrea Jonas, Micha­el Kers­t­ing, Her­mann Lier­mann, Ulrich Loh­mann, Bernd Mön­ke­bü­scher (Vor­sit­zen­der), Mar­tin Schüt­tem­ei­er, Rolf Wiesendahl

Kir­chen­vor­stand St. Peter und Paul — Mitglieder

Syl­via Goni­wie­cha, Ralf Lin­der­mann, Heinz Mein­ke, Bernd Mön­ke­bü­scher (Vor­sit­zen­der), Wil­li Nas­se, Dr. Georg Tsche­sche, Tho­mas Pie­per, Mari­on Roland, Gün­ter Rosen­hö­vel, Jür­gen Voß