CARI­TAS NETZ­WERK — Verpflegung

Eine Wür­fel­sei­te zeigt das The­ma Ver­pfle­gung.

MA(H)LZEIT.

Mit­tag­essen für Jung und Alt. Der Idee Ma(h)l‑Zeit ist ein Pro­jekt der Kir­chen­ge­mein­de St. Lau­ren­ti­us. In dem Stadt­ge­biet der Kir­chen­ge­mein­de leben über­durch­schnitt­lich vie­le Kin­der in Armuts­ver­hält­nis­sen. Gera­de in den Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen und Schu­len fällt auf, dass häu­fig am Essen gespart wird. Die Kin­der kom­men ohne Pau­sen­brot in die Schu­le, die Viel­sei­tig­keit der Lebens­mit­tel ist ihnen oft unbe­kannt. Das Wis­sen, wie güns­tig, lecker und gesund gekocht wird, ist oft­mals zu Hau­se nicht bekannt.

Gleich­zei­tig leben im Stadt­teil Hamm-Wes­ten vie­le Senio­ren. Sie leben oft­mals von einer schma­len Ren­te, den­noch kön­nen Sie spar­sam leben, denn sie wis­sen, wie mit wenig Geld den All­tag meis­tern. Doch lei­den Sie oft­mals dar­un­ter, dass sie wenig Kon­takt zu den eige­nen Kin­dern und Enkeln haben. Gera­de Allein­ste­hen­de kochen selbst noch, aber für eine Per­son zu kochen lohnt sich ihres Betrach­tens nicht.

Unser Pro­jekt setzt genau an die­ser Schnitt­stel­le an. Bei der Mahl­zeit kochen nicht (nur) Senio­ren, son­dern ein 14-köp­fi­ges Team. Zu den Besu­chern gehö­ren größ­ten­teils Senio­ren, aber es kön­nen auch ger­ne Fami­li­en mit Kin­dern kom­men. Ziel ist es nicht nur, Kin­dern und Senio­ren eine gesun­de Mahl­zeit zu bie­ten, son­dern auch, die gegen­sei­ti­ge Auf­merk­sam­keit: end­lich hat mal jemand Zeit für mich!

Öff­nungs­zei­ten. Die Ma(h)l‑Zeit ist immer diens­tags vier­zehn­tä­gig ab 12.30 Uhr. Die genau­en Ter­mi­ne ent­neh­men Sie bit­te den Schau­kas­ten der Kir­chen oder den Pastoralverbundsnachrichten.

Ansprech­per­son. Ger­trud Danne

.

NUDEL­TOPF.

Ein kos­ten­lo­ser Kin­der­mit­tags­tisch. Seit Sep­tem­ber 2011 gibt es in den Räu­men des Pfarr­heims Boni­fa­ti­us einen kos­ten­lo­sen Kin­der­mit­tags­tisch. Ein­mal die Woche — immer Mitt­wochs — sind Kin­der ein­ge­la­den, hier eine kos­ten­lo­se, war­me Mahl­zeit zu erhal­ten. Neben Nudeln sind vor allen Din­gen Gemü­se­ein­töp­fe bei den Kin­dern heiß begehrt. Jeden Mitt­woch besu­chen etwa 60 — 80 Kin­der den Nudeltopf.

Vie­le der Kin­der kom­men aus finanz­schwa­chen Fami­li­en, gera­de zum Monats­en­de hin fehlt dann das Geld für das Mit­tag­essen beson­ders. Ande­re freu­en sich, dass sie in Gemein­schaft essen kön­nen, gera­de dann, wenn zu Hau­se nie­mand auf einen war­tet. Im Nudel­topf ist jedes Kind will­kom­men, egal ob Mus­lim oder Christ, ob wohl­ha­bend oder finanz­schwach, ob Kin­der­gar­ten­kind oder Schüler.

Öff­nungs­zei­ten. Der Nudel­topf ist jeden Mitt­woch von 12.00 Uhr  – 14.00 Uhr (außer in Feri­en) geöff­net. Die aktu­el­len Ter­mi­ne ent­neh­men Sie bit­te den Pastoralverbundsnachrichten.

Ansprech­per­son. Chris­tia­ne Diemel

.

FRAN­ZIS­KUS­KÜ­CHE.

Ein fast kos­ten­lo­ser Mit­tags­tisch. Die Fran­zis­kus­kü­che ist eine Sozi­al­kü­che an der Brü­der­stra­ße (gegen­über der St. Agnes Kir­che), die an 365 Tagen im Jahr mit­tags geöff­net hat. Sie ist ein täg­li­cher Anlauf­punkt für vie­le Men­schen der Stadt Hamm, die es sich nicht leis­ten kön­nen, jeden Tag selbst für eine war­me Mahl­zeit zu sorgen.

Das Essen wird aus­schließ­lich von ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­tern aus­ge­ge­ben — auch von Enga­gier­ten aus unse­rem Caritasnetzwerk.

Foto Cari­tas­ver­band Hamm

Öff­nungs­zei­ten. Die Essen­aus­ga­be ist täg­lich von 12.00 Uhr – 13.00 Uhr.

Ehren­amt und sozia­les Enga­ge­ment. Die Fran­zis­kus­kü­che wird von uns 5 Wochen im Jahr unterstützt.

Ansprech­per­so­nen. Gaby Ein­haus, Alfons und Hel­ga Schmücker.

.