LIBO­RI­US­KIR­CHE - ERFRI­SCHEND ANDERS

erfri­schend anders. Seit dem Jahr 2016 betre­ten Men­schen die umge­stal­te­te Libo­ri­us­kir­che. Sie neh­men Ein­drü­cke mit, hin­ter­las­sen aber auch Spuren.

Jeder, der die Libo­ri­us­kir­che betritt, wie auch jedes Bild, jede Aus­schmü­ckung, jedes gespro­che­ne Wort – alle sind Teil eines erfri­schend leben­di­gen Gebil­des, das durch Got­tes­diens­te, kirch­li­che Hand­lun­gen und Begeg­nun­gen auf­recht­erhal­ten und in die Zukunft wei­ter­ge­führt wird.

Gera­de von die­ser Ver­bin­dung zwi­schen Ver­gan­gen­heit und Zukunft zeugt der neu gestal­te­te raum­öff­nen­de Kirchenbau.

Wie wir den­ken. Glau­be braucht For­men, in denen er lebt und gemein­sam gelebt wer­den kann:

  • Erfri­schend ande­re Gottesdienste
  • Ver­schie­de­ne Wege der Glaubenserfahrung
  • Raum für Begeg­nung, zum Mit­er­le­ben oder Mitgestalten
  • Ergän­zen­de Kulturveranstaltungen

Nur gemein­sa­me Ver­an­stal­tun­gen las­sen den Pas­to­ra­len Raum sicht­bar wer­den. Wir freu­en uns auf jede und jeden, die kom­men, schau­en, mit­ma­chen, und eige­ne Ideen einbringen.

Kon­takt­per­son. Mar­tin Hufelschulte